^Back To Top

Trauerkneipe für BB Bibit



Trauerkneipe für BB Gerhard Maulick v. Bibit
25.09.2015

  • trauerkneipe_bibit_12
  • trauerkneipe_bibit_11
  • trauerkneipe_bibit_20
  • trauerkneipe_bibit_09






Ein Imbiss vor einer Trauerkneipe ist eher ungewöhnlich. Doch bei der Trauerkneipe für unseren Bundesbruder Bibit gab es im Vorfeld ein "Vesper", was damit zusammenhängt, dass Bibit häufig zu Kneipen ein deftiges Wurst-Vesper aus der Metzgerei seines Bruders mitbrachte.

Die Trauerkneipe lief wie üblich ab. Zwischen den Trauer-Liedern wurde über Bibit berichtet. Er war eher ein zurückgezogener Bundesbruder, der in größeren Abständen immer wieder zu den Veranstaltungen der Markomannia kam. Meist brachte er - wie oben schon erwähnt - ein Vesper mit, bei dem die Markomannen gerne zugriffen. Fechten war seine Leidenschaft. Er engagierte sich stark in der Fechtgruppe seines Heimatortes Illingen bei Mühlacker.

Vor einigen Jahren erlitt er einen Schlaganfall, von dem er sich den Umständen entsprechend ganz gut erholt hatte. Die Kommunikation mit ihm funktionierte gut, beim Gehen benutzte er einen Rollator.

Bei seiner Beisetzung in Illingen war die Friedhofskapelle überfüllt. Auch eine stattliche Gruppe von Markomannen mit Ehegattinen gab ihm das letzte Geleit. Bundesbruder Brettl sprach den Nachruf der Markomannia.

Die Trauerkneipe endete mit dem Trauersalamander, der "in der Luft" gerieben wurde, und dem Leeren des letzten Glases unseres Bundesbruders Gerhard Maulick v. Bibit.





         
  Volker von der Linde v. Raller